Berufskolleg an der Lindenstraße

Fachschule für Wirtschaft (Wohnungswirtschaft und Realkredit)

Berufsbezeichnung und Abschlüsse

Die Fachschule für Wirtschaft, Fachrichtung Wohnungswirtschaft und Realkredit vermittelt Ihnen in Teilzeitform eine umfassend berufsbegleitende Weiterbildung, die Ihnen zwei Abschlussmöglichkeiten bietet:

  • Nach sechs Semestern erhalten Sie durch erfolgreiches Bestehen der internen Prüfung  den  Abschluss des „Staatlich geprüften Betriebswirtes – Wohnungswirtschaft und Realkredit“.
  • Zudem haben wir unsere Inhalte neu ausgerichtet, so dass Sie die Möglichkeit haben, nach 3,5 Semestern an einer externen IHK-Prüfung teilzunehmen. Nach erfolgreichem Bestehen der Prüfung erhalten Sie den Titel „Geprüfter Immobilien Fachwirt IHK“.

Dauer und Organisation des Studiums

Studiendauer: 6 Semester in Teilzeitform
 
Unterrichtstage: Montag und Mittwoch von 17:45 Uhr bis 21:25 Uhr
Samstag (alle 2 Wochen) von 08:00 Uhr bis 14:00 Uhr
 
Unterrichtsformen: Präsenzunterricht laut Stundenplan und Selbstlernphasen
 
Einschulung: Einmal jährlich zu Beginn des Schuljahres im August oder September
Es gilt die Ferienordnung für NRW.

Kosten: Sie zahlen keine Studiengebühren! Die Kosten für Lehrmittel und Kopien betragen zur Zeit (Stand: Aug. 2015) für das erste Studienjahr einmalig 170,-€ und für die beiden folgenden Studienjahre jeweils 60,-€ p.a.

Voraussetzungen

In die Fachschule für Wirtschaft kann aufgenommen werden, wer folgende Bedingungen erfüllt:

Schulische Voraussetzungen

  • Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife und
  • Abschluss der Berufsschule Immobilienkaufmann/-frau bzw. Kaufmann/frau in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft (alte Ausbildungsordnung)

 
Berufliche Voraussetzungen

  • IHK-Abschluss im anerkannten Ausbildungsberuf „Immobilienkauffrau/-mann“ bzw. „Kauffrau/-mann in der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft“ (alte AO) und
  • eine einschlägige Berufstätigkeit von einem Jahr (Sie kann während der Weiterbildung an der Fachschule bis zur Abschlussprüfung abgeleistet werden.)
Sie müssen über einen Internetanschluss verfügen.

Anschlussmöglichkeiten

Mit erfolgreichem Abschluss zum Betriebswirt – Wohnungswirtschaft und Realkredit erhalten Sie die Möglichkeit, an der Europäischen Fachhochschule in Brühl ein verkürztes Bachelor-Studium durchzuführen. Ihnen werden 50% des Bachelors „General Management“ anerkannt.

Fächer / Lernfelder

Sie werden im Rahmen des sechssemestrigen Studiums insgesamt in 16 Fächern unterrichtet. Die derzeitige Stundenverteilung können Sie der Tabelle entnehmen (Stand Schuljahr 2016/2017)

Fach    1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester 5. Semester 6. Semester
Technologie Baustoffe         1 1
Controlling            2 2
Steuern        2 2    
Baurecht    1 1 2 1    
Mathematik + Statistik     1 2    
Englisch         2 2
Rechnungswesen 2 2 2 2 2 2
VWL 1 2   1 1 1
Kommunikation 2 1        
Wirtschaftsrecht 1 1 1      
BWL    2 2 2 2 2 2
WoWi 2 2 2 2 2 2
Wirtschaftsinformatik         2 2
GruWo Recht 1 2        
Personal + Ausbildung 2 1 2 2    
Summe 14 14 14 14 14 14

Das Fach Versicherungen findet als Blockseminar an einem unterrichtsfreien Samstag statt.

I Immobilienfachwirt:
Insgesamt prüft die IHK die folgenden sechs Handlungsbereiche ab:
HB1: Rahmenbedingungen der Immobilienwirtschaft
HB2: Unternehmenssteuerung und Kontrolle
HB3: Personal, Arbeitsorganisation und Qualifizierung
HB4: Immobilienbewirtschaftung
HB5: Bauprojektmanagement
HB6: Marktorientierung und Vertrieb, Maklertätigkeit

II staatlich geprüfter Betriebswirt – Wohnungswirtschaft und Realkredit
Die folgenden Lernfelder werden in den 16 dargestellten Fächern unterrichtet:

  Lernfelder Zeitrichtwerte
1 Unternehmensgründung, Geschäftsprozesse und  Projektorganisation gestalten 440
2 Strategische Unternehmensführung entwickeln 80
3 Grundstücks- und Projektentwicklung organisieren 320
4 Grundstücksverkehr gestalten 90
5 Objektmanagement durchführen 240
6 Investitionen und Finanzierung in der Immobilienwirtschaft durchführen 320
7 Personalwirtschaftliche Prozesse und Managementsysteme gestalten 280
8  Informationssysteme aufbauen und anpassen 160
9  Kosten- und Leistungsrechnung erstellen und als Informationsinstrument nutzen 60
10 Den Jahresabschluss erstellen und als Informationsinstrument nutzen 70
11 Kapitalströme ermitteln und finanzwirtschaftliche Maßnahmen vorbereiten 110
12 Controlling für die betriebliche Steuerung nutzen 70
Summe 2.240

Studienprofil

I Immobilienfachwirt:

Hier werden die Inhalte der kaufmännischen Ausbildung vertieft und erweitert. Ziel des Abschlusses ist die Erweiterung der beruflichen Handlungsfähigkeit.

II staatlich geprüfter Betriebswirt – Wohnungswirtschaft und Realkredit:

Hier werden die beruflichen Fähigkeiten vor allem in strategischer Hinsicht erweitert. Der Betriebswirt soll in die Lage versetzt werden, Führungsverantwortung zu übernehmen und Entscheidungen systematisch an Hand eines gelernten Instrumentariums zu fundieren.
Darüber hinaus wird in der Oberstufe im Rahmen des Abschlussprojektes die Gelegenheit geboten, sich praxisnah für einen beruflichen Handlungsschwerpunkt zu qualifizieren.

Zusatzqualifikationen / Zertifikate / Wahlmöglichkeiten

In Kooperation mit der Sprengnetter Akademie können Sie eine Prüfung zur/m Geprüften Immobilienbewerter/in ablegen (kostenpflichtig).

In Kooperation mit IHK Köln können Sie die Berechtigung zur Ausbildung erwerben (ADA-Prüfung nach AEVO).

Mit Bestehen einer zusätzlichen Prüfung können Sie den Fachberater Facility Management erwerben.

Prüfungen

I zum Immobilienfachwirt – externe Prüfung:

  • Schriftliche Prüfung an zwei Tagen, alle sechs Handlungsbereiche werden geprüft
  • Mündliche Prüfung:
    • 10 min. Präsentation eines frei wählbaren Themas (innerhalb der HB)
    • 20 min. Fachgespräch über alle HB.
    • Präsentation zählt einfach, Fachgespräch zählt doppelt


II zum staatlich geprüften Betriebswirt – interne Prüfung:

  • Drei schriftliche Prüfungen, fächerübergreifend, in unterschiedlicher Länge
  • mündliche Prüfungen:
    • um schriftliche Prüfung auszugleichen
    • um das Ergebnis einer schriftlichen Prüfung zu verbessern
  • Am Ende des Bildungsganges besteht die Möglichkeit zum Erwerb der Fachhochschulreife durch eine schriftliche Prüfung im Fach Mathematik. Interessenten müssen sich bereits zu Beginn des Bildungsganges entscheiden, da zusätzlicher Unterricht in Mathematik erteilt wird.

Das zeichnet uns aus

Seit 1998 begleitet das Berufskolleg an der Lindenstraße Immobilienkaufleute bei ihrer Ausbildung, seit 2006 wird darüber hinaus die Fachschule angeboten. Somit verfügen wir über einen nachweisbaren Erfahrungsschatz beim Unterrichten wohnungswirtschaftlicher Zusammenhänge.

Sämtliche Lehrer sind als solche ausgebildet worden und haben erfolgreich ein Referendariat und somit ein zweites Staatsexamen abgelegt. Aus diesem Grund bezeichnen wir nicht nur die didaktischen Fragen des Unterrichtens als unsere Kernkompetenz sondern auch die Frage, welche Kompetenzen wir Ihnen für Ihre weitere berufliche Laufbahn vermittelt müssen.

Aktivitäten aus dem Bildungsgang

Am 30. Januar 2016 finden wieder die Projektpräsentationen unserer Oberstufen statt.

Ansprechpartner

Sollten Sie Fragen haben, dann wenden Sie sich direkt per E-Mail an die Abteilungsleiterin der Fachschule Ilse Kiel (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder an den Bildungsgangleiter der Fachschule für Wirtschaft, Wohnungswirtschaft und Realkredit Karl Diel ( Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! ).

Wenn Sie zur Zeit unsere immobilienwirtschaftliche Berufsschule besuchen: fragen Sie Ihre/n Klassenlehrer/in! Er/Sie wird Ihnen gerne behilflich sein und Sie kompetent beraten!

Anmeldeverfahren und Einschulung

Wie können Sie sich anmelden?

Melden Sie sich über das Anmeldeformular und über die Online-Anmeldung www.schueleranmeldung.de bei uns an. Falls Sie mit der Online-Anmeldung Schwierigkeiten haben, finden Sie hier eine Anleitung, der die allermeisten Probleme löst.

Anmeldungen werden ab Monat Februar montags bis freitags von 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Sekretariat der Schule entgegengenommen.

Dazu werden folgende Unterlagen benötigt:

  • ausgedruckter Anmeldebogen von www.schuleranmeldung.de
  • Lebenslauf
  • Original und Kopie des Zeugnisses der Fachoberschulreife, Fachhochschulreife oder Allgemeinen Hochschulreife
  • Original und Kopie des IHK-Prüfungszeugnisses
  • Original und Kopie des Abschlusszeugnisses der Berufsschule
  • ggf. Nachweis über fünf Jahre einschlägige Berufstätigkeit im kaufmännischen Bereich (bei fehlendem Abschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf)
zwei Lichtbilder neueren Datums mit Namen auf der Rückseite

 
Dieses Anmeldeformular können Sie ausgefüllt mit den vollständigen Unterlagen mitbringen.
 

 Logo Bkal